Lösungen

Aufgabe 9:

1. ... Lxf2+
2. Txf2 Dxf2+
3. Kh1 De1+
4. Df1 Dxf1#

Falls 2. Kh1 Dg3 3.hxg4 Dh4#

Aufgabe 8

1. ... Dh3
2. Txf2 Sf3+
3. Th2 Dxh2#

Aufgabe 7:

Lxf7+ Kh8

(Falls Txf7 Txd8+)

Txd8 Sxb7

Txa8 Txa8

Lxh5

 

Aufgabe 6:

1.f6  Kh8

Falls 1.... Txf6 2.Td8+ Tf8 3.c7 und nun entweder 3...Kh8 4.Txf8 matt oder 3.... Txd8 4.cxd8=D matt

Falls 1.... Ta8 2.f7+ Kh8 oder Kf8 3.g7 matt

2.g7+ Kg8

3.f7+ Txf7

4.Td8+ Tf8

5.Txf8 matt

 

Aufgabe 5:

27. ....c5+  28.Kb5 Dd6 nebst 29.Db6+ und Da6 matt.

 

Aufgabe 4:

35...fxg5? 36 Sxg5+

Weiß gewinnt den Turm zurück und hat einen Springer gewonnen.

 

Schwarz zog aber 35....Txf3+ 36.Kxf3 fxg5

und nach ein paar weiteren Zügen einigte man sich auf Remis.

 

Aufgabe 3:

Weiß hätte mit 32. Th8+ Kg6 33.Txc6+ Kg5 34.Txh3 Txh3 35.Kxg2 fortsetzen sollen.

Es könnte weitergehen 35.... Txd3 36.Tc7 g6 37.Txa7 Td2+ 38.Kg3 Txb2 39.Ta5 Kh6

 

Die mögliche Schlußstellung

Stärker für Schwarz wäre 31....Txb2 gewesen. Es droht 32...Tb1matt oder 32....Th1 matt.

Zum Beispiel: 32.Th8+ Kg6 33.Txc6+ Kg5 34.Kg1 Tbg2+ 35.Kf1 Txa2 36.Kg1 h3

Gegen die Drohung 37...Tbg2+ nebst Th1 matt hilft nur 37.Txh3 Txh3

und der Computer sieht hier ein Matt in 9 Zügen...

 

 

Aufgabe 2:

28...Th1+ 29.Kf2 Tf5+ 30.Ke2 Te5+ gewinnt den Turm

Aufgabe 1:

 Nach 26.Ld4+ cd4: (26..... e5 27.de6 e.p.:) 27.Dd4:+ f6 28.gf6:+ gab Schwarz auf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sandro Hartel, Tilman Caspar für den Schachclub 1926 Bendorf e.V.